Ehemalige Fahrzeuge

 ZeitraumBeschreibung
ersteslf1927Der Zweckverband Bordesholm-Süd fällte 1926 den Beschluss eine Automobilspritze anzuschaffen. Die Unterstellung erfolgte in Neumünster. Angeschafft wurde das Fahrzeug 1927. Es war ein Magirus und hat 21.000 Reichsmark gekostet.
Magrius21945-1962Das erste große Fahrzeug kam im Frühjahr 1945. Es war ein Magirus KS15 mit Vorbaupumpe. Dieses Fahrzeug gehörte der Feuerwehrschule Klein-Mellen in Pommern an. Auf der Flucht vor der Ostfront des 2. Weltkrieges wurde die Feuerwehrschule Richtung Westen verlagert. Ein KS15 gelang über Güstrow nach Gadeland und verblieb dort. Weil das Feuerwehrhaus zu diesem Zeitpunkt aber viel zu klein war, wurde das Fahrzeug im Kohlenschuppen der Firma Hüttmann, Ecke Segeberger Str./ Kummerfelder Str. untergebracht.
lf16-nms2161962-19871962 kaufte die Gemeinde Gadeland ein neues LF16 bei der Firma Bachert.
11-41-11984-19881984 wurde der Fahrzeugbestand durch ein LF8 (schwer) erweitert. Aufgrund des Platzmangels im Feuerwehrhaus wurde das Fahrzeug bei einem benachbarten Landwirt untergestellt.
11-12-11987-1992Als Führungsfahrzeug für die 1. Feuerwehrbereitschaft wurde 1987 eine TEL (Technische Einsatzleitung) beschafft und zusammen mit dem ELW in der alten Fahrzeughalle untergestellt.
tlf161988-2001Um für die Einsätze im Industriegebiet Süd gerüstet zu sein, wurde das LF(schwer) gegen ein gebrauchtes TLF16 der Berufsfeuerwehr Neumünster getauscht.
tmb_11-11-11979-2004Im Jahre 1979 bekam die Wehr einen VW-Bus als ELW, um die Führungsaufgaben der 1. Feuerwehrbereitschaft auszuführen.
lf16-1987_011987-2012Am 24.4.87 wurde das LF16/12 in Dienst gestellt und löste das LF16 aus dem Jahr 1962 nach 25 Jahren ab. Besonderheit war die große Schlauchbrücke auf dem Dach des Fahrzeugs.

LF 16-TS

2001-2020Im Jahre 1986 erhielt die FF Tugendorf dieses LF16-TS. Im Jahre 2001 kam das Fahrzeug nach Gadeland und ersetzte das TLF16. Das LF16-TS wurde acht 34 Jahren Einsatzdienst im Sommer 2020 außer Dienst gestellt. Als Ersatz kam das LF-KatS zu uns nach Gadeland.

Funkrufname: Florian Neumünster 17-42-01 (ehemals 11/45/1)
Baujahr: 1986
Bei der FF-Gadeland seit: 2001
Besatzung: 1/8
Das Löschgruppenfahrzeug LF16-TS dient vornehmlich der Brandbekämpfung, zum Fördern von Wasser und zur
Durchführung einfacher Technischer Hilfe. Es bildet mit seiner Besatzung eine selbstständige taktische Einheit.
Das LF16-TS ist mit einer vom Fahrzeugmotor angetriebenen Feuerlösch-Kreiselpumpe (FP 16/8 als Frontpumpe),
einer im Heck entnehmbaren Tragkraftspritze und einer feuerwehrtechnischen Beladung ausgestattet.
Durch die zwei Pumpen kann das Fahrzeug zum Fördern von Wasser über lange Wegstrecken eingesetzt werden.
Das LF16-TS rückt je nach Anforderung als zweites Fahrzeug aus und ist ein wichtiger Bestandteil des Löschzugs-Wasser.